In absteigender Reihenfolge
1 - 9 of 9
In absteigender Reihenfolge
1 - 9 of 9

Hoisin-Sauce

Hoisin-Sauce stammt ursprünglich aus der chinesischen Küche, hat aber auch in der vietnamesischen Küche Einzug gehalten. Dort wird es häufig für Pho, eine Nudelsuppe, verwendet. Die dickflüssige Sauce eignet sich auch gut als Marinade für Fleischgerichte, z. B. für Hähnchen oder Spareribs, die damit schön überzogen werden. Wir dippen auch gerne unsere Frühlingsrollen und Knödel in Hoisin-Sauce.

Was ist Hoisin-Sauce?

Hoisin-Sauce ist eine süße, lakritzähnliche Sauce, die aus Sojabohnen, Reisessig, Knoblauch, rotem Pfeffer, Zucker und Salz hergestellt wird. Hoi Sin steht für "Meeresfrüchte", aber trotzdem wird die Sauce oft für Fleischgerichte verwendet. Es ist typisch asiatisch, Fleisch und Fisch in ein und demselben Gericht zu verwenden, es ist also keineswegs ungewöhnlich. Hoisin-Sauce ist besonders lecker zu gebratener Ente in Pfannkuchen.

Möchten Sie Ihre eigene Hoisin-Sauce herstellen? Dann Knoblauch, Fünf-Gewürze-Pulver, rote Miso-Paste, Honig oder Ahornsirup und Reisessig verwenden. Kochen Sie diesen zu einer sirupartigen Konsistenz und bewahren Sie ihn in einem luftdicht verschlossenen Glas im Kühlschrank auf.

Hoisin-Sauce eignet sich auch für ein leckeres Wok-Gericht oder für Instant-Nudeln. Sie bevorzugen etwas Schärferes? Dann wählen Sie eine Sriracha- oder Chilisauce. Köstlich in einer Marinade in Kombination mit Sojasauce oder Austernsauce. Auch die Fischsauce ist ein Muss.

Hoisin-Sauce kaufen

Werden Sie Peking-Ente, leckeres Hühnchen oder Spareribs zubereiten? Dann bestellen Sie Ihre Hoisin-Sauce online bei Asian Food Lovers und verwenden Sie sie gleich am nächsten Tag!

Neben der Hoisin-Sauce bietet Asian Food Lovers eine große Auswahl an anderen Dips, Marinaden und anderen Saucen. Schauen Sie doch mal rein!

Was ist Hoisin Sauce?

Die Hoisin Sauce ist, so wie auch Sojasauce oder Fischsauce, eine bekannte asiatische Würzsauce. Sie wird vor allem in der chinesischen und vietnamesischen Küche verwendet. Vor allem Fleischgerichten wie Pekingente verleiht sie ihren authentischen Geschmack.

Wie schmeckt Hoisin Sauce?

Die recht dickflüssige Sauce hat eine braune Farbe und schmeckt sehr intensiv. Ihr Geschmack ist süßlich und etwas pikant und scharf. Sie wird daher auch manchmal als asiatische Barbecue Sauce bezeichnet und eignet sich besonders zum Marinieren von Fleisch.

Aus was besteht Hoisin Sauce?

Wörtlich übersetzt bedeutet Hoisin Meeresfrüchte. Diese sind aber kein Bestandteil der Hoisin Sauce. Vermutungen zufolge war dies früher der Fall und daher der Name. Der Hauptbestandteil der heutigen Hoisin Sauce sind fermentierte Sojabohnen. Außerdem enthält sie Weizenmehl, Zucker, Knoblauch, Essig und verschiedene Gewürze oder auch Sesamöl.

Wofür verwendet man Hoisin Sauce?

Das bekannteste Gericht, bei dem die Hoisin Sauce Verwendung findet, ist wahrscheinlich die Pekingente. Aber nicht nur Fleischgerichten verleiht sie einen ganz besonderen Geschmack. Auch zu vegetarischen Wokgerichten passt die Hoisin Sauce hervorragend. Da die Sauce eher intensiv im Geschmack ist, sollte nicht zu viel verwendet werden. Auch als Dip für Frühlingsrollen passt sie. Dabei kann sie auch mit asiatischen Ölen vermischt werden.

Menü