• Pancit Canton
  • Hoofd
    gerecht
  • 3-4 Personen
  • 50 Minuten
  • Mild

Pancit Canton

Preis: 0,00 €

Zutaten Asian Food Lovers:
Selbst hinzufügen:
  • 2 Esslöffel Öl
  • 5oo g rohe, geschälte Garnelen
  • 250 g gewürfelte Hühnerbrust
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 mittelgroße Zwiebel, gehackt
  • 400 g Wokgemüse
  • 3 1/2 Tasse Wasser
  • süß und Pfeffer nach Geschmack
  • Zitrusfrüchte
  • Handvoll Koriander
  • .
    • Kostenloser Versand ab €50,-
    • Lieferzeit von 1-3 Arbeitstage
    • Große Auswahl, mehr als 2.500 Produkte auf Lager
    9.2
    Spezifikationen"Order and pay
    • Küche: Philippinen
    • Gang: Hauptgericht
    • Geschmack: Mild
    • Preis: 0

    Zubereitung Pancit Canton

    Die philippinische Küche ist eine Mischung aus verschiedenen Weltküchen und genau das macht sie so besonders. Das Gericht Pancit Canton hat einen deutlichen chinesischen Einfluss. Er wird oft an Geburtstagen oder zu Neujahr gegessen. Die langen Eiernudeln sind ein Symbol für ein langes und glückliches Leben. Dieses Gericht feiert das Leben und wir wollen es mit Ihnen feiern.


    1. 2 Tassen Wasser in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Wenn das Wasser kocht, nehmen Sie den Topf vom Herd. Die Glasnudeln in das Wasser geben, 3 Minuten ziehen lassen und dann das Wasser abgießen. Die Nudeln beiseite stellen.
    2. 2 Esslöffel Öl in einem Wok oder einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen. Den Knoblauch und die Zwiebel anbraten, bis sie weich sind. Nun die Garnelen und das Hühnerfleisch hinzufügen und 5 Minuten lang braten.
    3. Drehen Sie die Heizung auf. Sojasauce, Fischsauce und 350 ml Wasser hinzugeben und zum Köcheln bringen. Das Wokgemüse hinzufügen und etwa 2-3 Minuten kochen.
    4. Nun die Pancit Canton Nudeln vorsichtig und langsam in die Pfanne schieben. Achten Sie darauf, dass sie mit der Sauce bedeckt sind, damit die Nudeln die Aromen aufnehmen können. Umrühren, bis die Nudeln gar sind. Bei Bedarf mehr Wasser hinzufügen.
    5. Zum Schluss die gekochten Glasnudeln dazugeben und umrühren.

     


    Serviertipp: Mit Koriander und Zitronenspalten servieren

    Dieses Rezept ausdrucken
    Menü